ERSTE HERREN 12.09.2021

„Chancenlos“ – Erste Herren verliert ihr Heimspiel mit 0:2


Um es kurz zu machen – es war keine gute Leistung, welche die Mannschaft vom TUS Altwarmbüchen am heutigen Sonntag gegen das Team von Stern Misburg ablieferte. Da gibt es Nichts zu beschönigen. Von der Wiedergutmachung nach dem verlorenen Auftaktspiel in Bemerode war lediglich der Wille in Form von motivierenden Anfeuerungen der Spieler untereinander in den ersten Spielminuten etwas zu spüren, aber zu Torchancen führte das nicht wirklich.

Somit startete die schwere Kost relativ ereignisarm in die erste Halbzeit und wurde lediglich, durch immer wieder lange Bälle aus der TUS-Abwehr, unterbrochen. Stern Misburg mit der reiferen und somit besseren Spielanlage aber auch ohne Nennenswertes vorm Tor. Meist war am 16er Schluss. Lediglich Sibilski nach einer guten halben Stunde, mit einem harmlosen Drehschuss in aussichtsreicher Position, verbreitete einen Hauch von Torgefahr. Das war es aber auch schon, so dass die Misburger sich sogar den Luxus leisteten, zwei Alleingänge mit Großchancencharakter auf das TUS-Tor nicht auszunutzen. Somit ging es noch mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Rückstand kurz nach der Halbzeit

Die zweite Halbzeit startete wieder mit langen Bällen und hektischer als die Erste. Und so führte diese unnötige Hektik auch zum 0:1 in der 52. Spielminute. Eine unglückliche Abwehraktion landet vor den Füßen eines Misburgers und der muss aus gut 11 Metern nur noch einschieben. Eine mittlerweile verdiente Führung für den Gast. Zwei Minuten später eine weitere Großchance für die Gäste. Chancen jetzt im Minutentakt, die die Misburger Spieler reihenweise, so ehrlich muss man sein, versemmelten oder am TUS-Torwart scheiterten. Altwarmbüchen mit einfachen Fehlern im Aufbauspiel und weiter ohne Lösungen.

Systemumstellung ohne Erfolg

Nach gut 20 Minuten in der zweiten Halbzeit stellte der TUS dann um. Auf Raute und zwei Stürmer. Aber entgegen der Idee dahinter, schlief das Spiel jetzt zusehends ein und nur Misburg scheiterte weiter mit guten Möglichkeiten an unserem Torwart. Altwarmbüchen hätte, nein, müsste jetzt schon längst höher zurück liegen. Und so kam es wie es kommen musste. Nach einem weiteren erfolglosen Angriffsversuch blieb die halbe TUS Mannschaft vorne stehen und Misburg konterte zum finalen 0:2 mit dem Schlusspfiff. Eine leider verdiente Niederlage.

Michhael Böhme


 
E-Mail
Karte
Infos
Instagram